Zusammenarbeit mit einem Grafikdesigner – Das Briefing

erstellt am: 29.06.2017 | von: einfachKeck | Kategorie(n): Allgemein, Arbeitsabläufe

Briefing

Was ist ein Briefing und wieso brauche ich das für die Arbeit mit einem Grafikdesigner?

Wenn du möchtest, dass ich das Grafikdesign für dein Projekt erstelle, werde ich dir viele Fragen stellen um dich und dein Unternehmen besser kennen zu lernen. Dies tue ich nicht, weil ich so neugierig bin, sondern weil mir jede Information dabei hilft das perfekte Design für dich und dein Unternehmen zu erstellen.

Meine Fragen und deine Antworten darauf ergeben das Briefing. Anhand dessen lerne ich dich und dein Unternehmen verstehen. Ich erfahre worum es in unserem Projekt geht und was du von mir erwartest. Das vereinfacht nicht nur die Arbeitsabläufe, es beugt auch Missverständnissen vor und hilft mir die Situation deines Unternehmens zu verstehen.

Anhand eines genauen Briefings kann ich zudem ein umfassendes Angebot mit einer genauen Preiskalkulation für dich erstellen.

Was wird in einem Briefing erfragt?

In einem Briefing klären wir zuerst einmal worin ein Projekt besteht und welchen Umfang es hat, also ob du zum Beispiel ein Logo, oder eine Visitenkarte benötigst, was du mit dem Projekt erreichen möchtest, welches Budget zur Verfügung steht und bis wann alles fertig sein soll.

Dann befassen wir uns eingehender mit den Vorstellungen und Wünschen von dir und deinem Unternehmen und spezifizieren das Projekt. Zum Schluss klären wir noch, ob es Vorlagen und Beispiele gibt, an die ich mich bei der Gestaltung halten soll.

Wie kann ich mich auf ein Briefing vorbereiten?

Für uns beide ist es einfacher, wenn du dich im Vorfeld mit den Fragen beschäftigst, die ich dir stellen werde. So hast du genug Zeit, dir deine Antworten zu überlegen und gegebenenfalls Rücksprache mit Kollegen und Partnern zu halten.

Wenn du dir also Gedanken darüber machst mich, oder einen anderen Grafikdesigner, für ein Projekt zu beauftragen, stell dir doch vorher folgende Fragen:

  1. Wie heißt dein Unternehmen?
  2. Was soll gestaltet werden?
  3. Wer entscheidet über das Projekt?
  4. Wer ist mein Ansprechpartner?
  5. Welches Budget steht zur Verfügung? Hier solltest du beachten, dass du je nach Projekt nicht nur den Grafikdesigner sondern auch den Programmierer oder Drucker bezahlen musst.
  6. Warum soll etwas gestaltet werden?
  7. Welche Ziele sollen dadurch erreicht werden?
  8. Welche Zielgruppe soll das Design ansprechen?
  9. Gibt es feste Termine zur Besprechung von zwischenschritten?
  10. Wann soll das Projekt fertig werden? Gibt es eine feste Deadline (eine Messe, für die ein Roll Up fertig sein muss)?
  11. Wie wurden ähnliche Projekte bisher umgesetzt? Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
  12. Steht das Unternehmen fest im Markt, oder muss es sich noch etablieren?
  13. Wie ist dein Ruf bzw. der Ruf des Unternehmens? Soll daran etwas geändert werden?
  14. Wofür stehen du oder dein Unternehmen?
  15. Welche Philosophie verfolgen du oder dein Unternehmen?
  16. Wer sind die Konkurrenten?
  17. Was sind die Alleinstellungsmerkmale von dir oder deinem Unternehmen?
  18. Gibt es bereits ein Corporate Design oder Farb- und Textvorgaben, die ich beachten muss?
  19. Gibt es Designs anderer Unternehmen die dir besonders gefallen?
  20. Gibt es Designs anderer Unternehmen die dir gar nicht gefallen?
  21. Hast du Texte oder Bilder, die du mir zur Verfügung stellen kannst?

Wenn du dir diese Fragen beantwortest bevor du einen Grafikdesigner beauftragst, hilft dir das dein Projekt besser zu verstehen und deine Wünsche und Bedürfnisse klarer zu formulieren. Ich, als Grafikdesigner, kann mir so ebenfalls direkt ein gutes Bild von meiner Aufgabe machen.  Wahrscheinlich werde ich dir trotzdem noch weitere Fragen stellen, die sich genauer auf das Projekt beziehen, um dich ausführlich beraten zu können.

Anschließend verfasse ich dann ein personalisiertes Angebot für dein Projekt.


Falls dir mein Beitrag zum Thema Briefing gefallen hat, oder du noch Fragen oder Anregungen hast, schreibe gerne einen Kommentar!

Wenn du eine Idee für ein gemeinsames Projekt hast freue ich mich über deinen Anruf unter 0162-2468858 oder deine Mail an info@einfach-keck.de. Gerne berate ich dich kostenlos bei deinen Fragen oder vereinbare einen persönlichen Termin mit dir.



«
←→
»



Kommentar schreiben

Kommentar